Geschichte eines grossen weines

Seit nahezu 2000 Jahren werden im fruchtbaren Schieferboden der Steilhänge des Douro Tals Weine von außergewöhnlichem Geschmack und von großartiger Intensität angebaut. Insbesondere Portwein, die Spezialität des Douro Tals, ist nicht nur ein wahres Geschenk der Natur, sondern auch mit seiner konzentrierten Frucht und der einzigartigen Dichte ein wertvolles Kulturgut und historisches Erbe unzähliger Winzer-Generationen. Portwein steht für harte Arbeit, Wissen um traditionelle wie auch moderne An- und Ausbaumethoden sowie die jahrtausendalte Kunst der Verwandlung von Traubensaft in kostbaren Wein.

Portwein zählt zu den wichtigsten Wirtschaftsgütern Portugals und ist weltweit der geschmackvolle Inbegriff für dieses Land und seine Menschen. Erste Funde von Weinkrügen und Amphoren im Douro Tal stammen bereits aus der Zeit des 3. und 4. Jahrhunderts.Nichtsdestotrotz ist der Begriff « Portwein » erst seit der zweiten Hälfte des 17. Jahrhunderts bekannt, als die ersten Douro-Weine außer Landes exportiert wurden. Im September 1756 wird das offizielle Douro Weinbüro eröffnet, welches seitdem für die anhaltend hohe Qualität und Echtheit der regionalen Weine verantwortlich ist (Verhinderung von Betrug, Preisstabilität, Eintragung der einzelnen Lagen ins Grundbuch etc.).

 
   
 

Portwein – heiligtum des Douro

Portwein darf in nur einer einzigen Region der Welt hergestellt werden im malerischen Douro Tal, das sich im Norden Portugals befindet. Diese grandiose Landschaft erstreckt sich über 120km entlang des Douro-Flusses, von der Grenze zu Spanien bis hin zum atlantischen Ozean. Hier, in den Dörfern und Weinbergen, wird so viel Zeit und Mühe in den Weinanbau gesteckt, wie kaum an einem anderen Ort der Welt. Der Arbeitsaufwand in den Steilhängen ist enorm: die Weinberge sind entweder unglaublich steil und nur von Spezialkräften zu bewirtschaften, oder man muss Terrassen in die Hänge schlagen, um dort die Rebstöcke anpflanzen zu können. Hier verändert der Mensch im Schweiße seines Angesichts das Antlitz der Erde, um daraus das Beste zu erschaffen, was die Douro-Region hervorzubringen vermag.

Die Menschen errichten Mauern aus Schieferstein, die Weinbauern pflanzen, pflegen und ernten, die Küfer bauen Holzfässer, die gefüllt werden wollen und die Quintas machen sich bereit für die Verarbeitung jeder neuen Ernte. Unsere Weinberge in den Gegenden um Cima-Corgo, Pinhao, im oberen Douro Tal sowie um Barca d’Alva sind allesamt mit der Bestbewertung „A » benotet. Dieser Teil der Welt existiert seit nahezu 3000 Jahren. Als eine der wichtigsten Portweinhäuser der Region, pflanzt man bei Rozès natürlich auch die Rebstöcke entlang des Flusses. Mit mehr als 300ha Weinbergen und einem stetigen Neupflanzungsprogramm von mindestens 10ha pro Jahr, denkt man bei Rozès stets einen Schritt weiter und pflegt somit auch die Zukunft des Portweins.

 
   
 

Die quinta de monsul

Sollten Sie einmal das große Vergnügen haben, von Porto aus entlang des Douro zu reisen, so machen Sie sich auf ein spektakuläres Naturschauspiel und beeindruckende Landschaften gefasst. Am rechten Flussufer befindet sich Regua, der Verwaltungssitz der Portweinhersteller und gleichzeitig die grüne Lunge der Region. Am linken Ufer entdeckt man die Quinta de Monsul, mitten im Herzen der weitläufigen Rozès-Lagen. Im letzten Jahrhundert erbaut, reiht sich das Weingut optisch wie auch qualitativ in die renommiertesten Traditionshäuser der Region ein. In den imposanten Pressbehältern aus Granit sowie vollautomatischen Pressen werden die großen Jahrgänge hergestellt und achtet man auf die höchste Qualität des Mostes.

In der Quinta de Monsul erfolgen die wichtigsten Arbeitsschritte die Vinifikation, die Reifung, die Vermählung sowie die Abfüllung in Flaschen. Die Trauben stammen allesamt aus den besten Lagen des Douro Tals. Der hervorragende Ruf der Rozès-Portweine, die aus der ältesten AOC.-Lage der Welt stammen, beruht auf der ständigen Suche nach perfekter Intensität, Fülle und eleganter Komplexität. Umgeben von einem Meer aus Rebstöcken, entstehen hier, in der Quinta de Monsul, Portweine von großartiger Qualität und die meist prämierten Portweine des 20. und 21. Jahrhunderts.

 
 

Terras Do Grifo, naturpark am „douro international“

Le Parc Naturel du Douro International est un lieu d’exception pour la faune et la flore et c’est au cœur de ce territoire hors norme qu’est planté le vignoble de Terras do Grifo. 
Aux pieds de ces magnifiques propriétés aux noms évocateurs comme Canameira ou Anibal, le Douro coule fièrement et le ciel se reflète dans ce miroir d’eaux calmes.
Le silence nous parle d’autres temps et d’autres cultures et seul le vol piqué et les cris des oiseaux de proie nous disent que la vie existe et qu’elle est préservée, pour que les générations à venir puissent contempler les rares espèces qui habitent encore un écosystème idéal.

 
     

Champagne

Provence

Camargue

Portugal

 

Alkoholmissbrauch gefährdet die Gesundheit. Trinken Sie verantwortungsvoll.